BaumBüttner

BaumEule | by BaumBüttner

Darf ich meinen Baum fällen? Finden Sie es hier heraus!

1. Schritt: Bundesnaturschutzgesetz (BNatschG) prüfen

Prüfen Sie zuerst den Schutz Ihres Baumes durch das Bundesnaturschutzgesetz. Dieses Gesetz gilt bundesweit und steht an oberster Stelle.

2. Schritt: Naturschutzgesetz Ihres Bundeslandes prüfen

Die Ländergesetze bauen auf dem Bundesnaturschutzgesetz auf und ergänzen dieses. Prüfen Sie hier den zusätzlichen Schutz der Landesnaturschutzgesetze, der über das BNatschG hinausgeht. Wir arbeiten an der Vervollständigung aller 16 Ländergesetze zum Naturschutz.

3. Schritt: Baumschutzverordnung prüfen

Prüfen Sie als letztes den Schutz Ihres Baumes durch die Baumschutzverordnung Ihrer Stadt oder Gemeinde bzw. Ihres Landekreises. Die BaumEule weiß bislang nur über einige ausgewählte Baumschutzverordnungen Bescheid. Ist für Ihren Landkreis oder Ihre Stadt bzw. Gemeinde keine Baumschutzverordnungen vorhanden, informieren Sie sich bei Ihrer Gemeinde. Nicht jede Stadt oder Gemeinde verfügt jedoch über eine Baumschutzverordnung

Haben Sie Tipps oder Anregungen für die BaumEule? Immer her damit! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Baumschutz in unserer Region: Berlin und Brandenburg

Baumschutzverordnung, kurz BaumSchVO, wurde 1982 vom Land Berlin mit dem Ziel in Kraft gesetzt, den Berliner Baumbestand und damit das Stadt- und Landschaftsbild, den Naturhaushalt, Lebensräume für Tier und Mensch sowie das Stadtklima zu stärken.

In Brandenburg ist am 31.12.2009 die Brandenburgische Baumschutzverordnung außer Kraft getreten. Somit wird seit 2010 der Baumschutz auf kommunaler Ebene geregelt. Haben Landkreise eine Baumschutzverordnung beschlossen, gilt diese automatisch für die zugehörigen Gemeinden, insofern diese keine eigene Verordnung formuliert haben.

Jetzt mit BaumBüttner Ihre Fällung genehmigen und unkompliziert ausführen lassen!