Kranfällung | sichere Fällung in komplizierten Situationen

Bäume, die nicht mehr standsicher und somit auch nicht kletterbar oder unmöglich mit der Hebebühne erreichbar sind, fällen die Experten von BaumBüttner problemlos mit Hilfe eines Spezialkrans.

Ihrer Baumfällung steht nichts mehr im Weg

In komplizierten Situationen überwinden wir mit Hilfe eines Spezialkrans alle Hindernisse und können große Baumteile oder ganze Bäume am Stück abtragen. Ein ausgebildeter Kranfahrer hebt den Kletterer dafür am Kranhaken an die gewünschte Position im Baum. Der Kletterer ist gut gesichert und kann flexibel im Baum agieren. Kletterer, Kranfahrer und Bodenpersonal stehen währenddessen über Funk miteinander in Verbindung, um Kronenteile und Stammstücke zentimetergenau am Boden abzusetzen.

Die Wahl des geeigneten Krans ist abhängig von dem Gewicht der Last, der benötigten Hubhöhe, der seitlichen Ausladung sowie den Gegebenheiten vor Ort. Um Probleme zu vermeiden, benötigen wir Informationen über den Anfahrtsweg, die Einsatzbedingungen vor Ort sowie über die Eigenschaften und Anschlagmöglichkeiten der Last. Diese Angaben sind eine wichtige Grundlage für den reibungslosen und sicheren Ablauf der Arbeiten.

Eine Besichtigung des Einsatzortes ist in der Regel unumgänglich, um die Durchführbarkeit des Vorhabens zu prüfen.

Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Besichtigung Ihres Fällobjektes.

Alles im Blick mit vorausschauender Planung und Vorbereitung

Unter Berücksichtigung der Durchfahrtshöhen und -breiten sowie der höchstzulässigen Fahrbahn- und Brückenbelastungen legen wir eine Fahrtstrecke fest. Bei der Wahl des Standplatzes achten wir darauf, dass die Sicherheitsabstände zu Baugruben, Böschungen und Bauwerken eingehalten werden und ausreichend Platz zum Ausfahren und Unterbauen der Abstützungen vorhanden ist. Die Verwendung eines Krans erfordert einen festen Untergrund und genügend Platz zum Aufstellen der Stützen. Vor Ort prüfen wir die Bodenbeschaffenheit und stellen fest, ob die Kranbewegung eventuell durch Bauwerke, Bäume oder Strommasten eingeschränkt wird. Wird der Kran im innerstädtischen Bereich eingesetzt, ist vorher abzuklären, ob es notwendig ist, die Straße teilweise oder ganz zu sperren.

Lässt das Wetter die bevorstehenden Kranarbeiten zu, steht einer sicheren Baumfällung nicht mehr im Wege.

BaumBüttner

Leistungen

  • Durchführung von Spezialfällungen
  • höchste Effizienz
  • Problembaumfällungen
  • Sturmschadenbeseitigung
  • ausgebildetes Fachpersonal
  • Gefahrenbeseitigung

FAQ – Baumfällung

Wann muss zur Baumfällung ein Kran benutzt werden?

Eine Kranfällung zur Fällung eines Baumes ist immer dann nötig, wenn der Baum weder per Hebebühne gut zu erreichen ist und auch aufgrund hoher Bruchgefahr nicht per Seilklettertechnik gefällt werden kann. Für die Fällung mittels Krans muss zum einen ein geeigneter Anfahrtsweg für das große Fahrzeug vorhanden sein, zum anderen muss der Untergrund die Standsicherheit des Krans gewährleisten.

Wie läuft eine Kranfällung ab?

Ist der Anfahrtsweg, die Aufstellfläche und die ausreichende Bewegungsfreiheit des Kranarms gegeben, wird ein Baumkletterer in den Baum gehoben werden, um die Äste, Kronen- und Stammteile zu kappen und auf den Boden abzulassen. Sicherheit und der reibungslose Ablauf stehen dabei an erster Stelle. Eine Ortsbegehung und eine gute Planung sind daher neben dem passenden Wetter unverzichtbar.

Was kostet eine Kranfällung in Berlin?

Die Kosten für eine Kranfällung sind abhängig von der Größe des benötigten Autokrans, die wiederum von den Gegebenheiten vor Ort, z.B. der benötigten Reichweite des Krans aufgrund von Hindernissen abhängt. Natürlich spielt auch der zu fällende Baum, sowie die für diesen am besten geeignete Art der Fällung eine Rolle.

Die Stundensätze für Autokräne liegen je nach Größe zwischen 100 und 800 €. Hinzukommen Anfahrtszeiten und die Kosten für den Baumkletterer und Bodenpersonal, sodass eine genaue Aussage erst nach Kenntnis der Örtlichkeit und des zu fällenden Baumbestandes gemacht werden kann.

Wann dürfen Bäume in Berlin ohne Genehmigung gefällt werden?

Ob ein Baum in Berlin ohne Genehmigung gefällt werden darf, hängt von der Baumart und dem Stammdurchmesser des Baumes ab. Für Nadelbäume außer der Kiefer wird keine Genehmigung benötigt. Gleiches gilt für alle Obstbäume außer Türkischer Baumhasel und Walnuss. Zudem dürfen alle Bäume mit weniger als 80 cm Umfang (ca. 25cm Durchmesser), gemessen in einer Höhe von 1,3 m, ohne Genehmigung gefällt werden. Es gibt jedoch wenige Ausnahmen, die Sie vor einer Fällung mit Ihrem Baumpfleger oder den Behörden klären sollten. Zudem gilt es das generelle Fällverbot zwischen März und September zu beachten.

Sie benötigen ein Angebot oder haben noch Fragen?

So finden Sie
BaumBüttner

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden